Archiv für den Monat: März 2014

Heimspiel SSV Stötteritz

Ich war heute beim Heimspiel des SSV Stötteritz, dass diese verdient mit 3:1 gewonnen hat. Glückwunsch dazu!
Danke an alle für den freundlichen Empfang und das gute Essen in der Gaststätte. Natürlich danke ich auch Ronald Pohle MdL für die Begleitung.

20140329-173350.jpg

Hallenhockey WM 2015 in Leipzig

20140319-225406.jpg

Der Stadtrat hat heute beschlossen, die Ausrichtung der Weltmeisterschaft im Hallenhockey 2015 zu unterstützen. Eine gute Sache, wie ich finde.

Ich habe mich persönlich dafür eingesetzt und das aus zwei Gründen.

  1. Die Veranstalter sind zuversichtlich, dass die Einnahmen für die Stadt den Zuschuss übersteigen. Zugleich ist es die einzige sportliche Weltmeisterschaft in Sachsen in 2015, dem Jahr der 1000-Jahr-Feier unserer Heimatstadt. Das ist nicht nur ein Imagegewinn, sondern auch eine Chance für Leipzig.
  2. Der ATV Leipzig 1845 e.V., der Ausrichter der WM, hat schon bewiesen, dass er solche Veranstaltungen professionell durchführen kann.

Ich freue mich!

Der Kammmolch und die CDU Leipzig

KammolchDie Ehrung der Kammmolche kann nicht unsere Priorität sein, zumindest nicht meine. Ich setzte mich lieber für mehr Sicherheit und Ordnung, eine bessere Kinderbetreuung und eine gezieltere Sportförderung ein.

Entgegen der Berichterstattung hat die Fraktion der CDU Leipzig auch derartige Prioritäten nicht beschlossen.

Erhebliche Organisationsmängel belasten Leipziger Eltern

Viele Eltern mussten am heutigen Freitag, 14.03.2014 in den städtischen Kindertagesstätten entsetzt feststellen, dass am kommenden Montag diese Einrichtungen bestreikt werden.

Wer nun nicht für kurzfristen familiären Ersatz bei der Kinderbetreuung sorgen kann oder vielleicht in der Lage ist Urlaub zu nehmen, hat ein erhebliches Problem.

Frank Tornau, Ortsvorsitzender der CDU Leipzig Südost und Stadtratskandidat: “Ich bin sehr  betrübt über die Informationspolitik des Beigeordneten Fabian und dessen Unvermögen hier den Eltern einen Notfallplan präsentieren zu können. Nicht nur, dass den Eltern in Leipzig erst kürzlich mitgeteilt wurde, dass die Anzahl der KiTa-Plätze in diesem Jahr völlig unzureichend ist, werden die Familien nun vor eine weitere vermeidbare Herausforderung gestellt.“